Fake Reviews: Relevanz und Umgang mit gefälschten Bewertungen auf Online Plattformen

Veröffentlicht von:
PDF
Der Link führt zu einem externen Dokument.

In einer neuen Studienreihe soll das Thema gefälschte Bewertungen (Fake Reviews) umfangreich beleuchtet werden, um VerbraucherInnen eine Orientierungshilfe zu bieten. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Fachgebiet Informations- und Kommunikationsmanagement (IKM) der Technischen Universität Berlin und der Trustami GmbH.

Das Ziel dieser ersten Studie ist es, einen allgemeinen Überblick über die Problematik, den Status quo und die Auswirkungen von Fake Reviews zu geben. Die Autorinnen und Autoren kommen zu dem Schluss, dass gefälschte Bewertungen besonders im E-Commerce eine hohe Relevanz haben und bereits jetzt Handlungsbedarf besteht, damit das Problem zukünftig nicht noch größer wird und zu einer akuten Gefährdung von HändlerInnen, VerbraucherInnen und Plattformen führt.

Diese Einführungsstudie zum Thema Fake Reviews zeigt deutlich, dass gefälschte Bewertungen besonders im E-Commerce eine hohe Relevanz haben und bereits jetzt Handlungsbedarf besteht, damit das Problem zukünftig nicht noch größer wird und zu einer akuten Gefährdung von Händler*innen, Verbraucher*innen und Plattformen führt. Das Thema Fake Reviews hat besonders in den letzten Jahren im Kontext von Mis- bzw. Desinformtionen an Aufmerksamkeit gewonnen.

Zitat